EUR 0,00
0 0,00


AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Yevgen Umantsev Mobilups.de

§ 1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen

(1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen uns und einem Verbraucher in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gülti-gen Fassung.

(2) „Verbraucher“ in Sinne dieser Geschäftsbedingungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen

beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

(3) Abweichende Bedingungen des Kunden akzeptieren wir nicht. Dies gilt auch, wenn wir der Einbeziehung nicht ausdrücklich widersprechen.

§ 2 Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes

(1) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren Internetshop http://mobilups.de

(2) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit

Mobilups.de
Yevgen Umantsev
Billstedter Stieg 1
21502 Geesthacht

(3) Die Präsentation der Waren in unserem Internetshop stellt kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits dar, sondern sind nur eine unverbindliche Aufforde-rung an den Verbraucher, Waren zu bestellen. Mit der Bestellung der gewünschten Ware gibt der Verbraucher ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.

(4) Bei Eingang einer Bestellung in unserem Internetshop gelten folgende Regelungen: Der Verbraucher gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die in unserem Internetshop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft.

(5) Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:

1) Auswahl der gewünschten Ware
2) Bestätigen durch Anklicken der Buttons „in den Warenkorb“
3) Prüfung der Angaben im Warenkorb
4) Betätigung des Buttons „zur Kasse“
5) Anmeldung im Internetshop nach Registrierung und Eingabe der Anmelderan-gaben (E-Mail-Adresse und Passwort).
6) Nochmalige Prüfung bzw. Berichtigung der jeweiligen eingegebenen Daten.
7) Verbindliche Absendung der Bestellung durch Anklicken des Buttons „Kaufen“

(6) Der Verbraucher kann vor dem verbindlichen Absenden der Bestellung durch Be-tätigen der in dem von ihm verwendeten Internet-Browser enthaltenen „Zurück“-Taste nach Kontrolle seiner Angaben wieder zu der Internetseite gelangen, auf der die Angaben des Kunden erfasst werden und Eingabefehler berichtigen bzw. durch Schließen des Internetbrowsers den Bestellvorgang abbrechen. Wir bestätigen den Eingang der Bestellung unmittelbar durch eine automatisch generierte E-Mail („Auftragsbestätigung“). Mit dieser nehmen wir Ihr Angebot an.

(7) Speicherung des Vertragstextes bei Bestellungen über unseren Internetshop : Wir senden Ihnen die Bestelldaten per E-Mail zu. Die AGB können Sie jederzeit auch unter http://www.mobilups.de/agb einsehen.

§ 3 Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit

(1) Die angegebenen Preise enthalten die etwaigen Versandkosten.

(2) Der Verbraucher hat die Möglichkeit der Zahlung per Vorkasse und PayPal.

(3) Hat der Verbraucher die Zahlung per Vorkasse gewählt, so verpflichtet er sich, den Kaufpreis unverzüglich nach Vertragsschluss zu zahlen.

§ 4 Leistungsumfang

(1) Mobilups.de erbringt neben dem Verkauf von Produkten im Rahmen des geschlos-senen Vertrages Service- oder Reparaturleistungen, insbesondere die Reparatur und Wartung von Hardware und Telekommunikationsgeräten.

(2) Mobilips.de führt grundsätzlich nur die in Auftrag gegebenen Arbeiten aus. Zu ei-ner vollständigen Instandsetzung des zur Reparatur eingehenden Gerätes im Sinne der technischen Beschreibung ist Mobilups.de nicht verpflichtet. Bei zusätzlich festgestellten Fehlern bzw. Problemen wird sich die Mobilups.de mit Ihnen in Verbindung setzen und diese Ihnen mitteilen bzw. zusätzlichen Auftrag holen.

(3) Mobilups.de behält sich das Recht vor, anstatt einer Reparatur einen Austausch vorzunehmen. Hierbei ist Mobilups.de verpflichtet, keinen minderwertigen Ersatz bzw. Austausch vorzunehmen. Der Ersatz oder Austausch muss mindestens gleichwertig sein oder höher.

§ 5 Datensicherung

(1) Die Sicherung der in einem Gerät gespeicherten Daten und Programme obliegt al-lein dem Kunden vor Übergabe des Gerätes an Mobilups.de.

(2) Mobilups.de weist darauf hin, dass bei einer Reparatur oder Serviceleistung Daten (z.B. Telefonnummer, Adressdaten, Logos, Programme, Einstellungen, usw.) ver-loren gehen können. Eine Datensicherung wird durch Mobilups.de nur auf aus-drücklichen Auftrag und ohne Gewährleistung oder Garantien der Hersteller oder Mobilups.de durchgeführt.

(3) Wünscht der Kunde die Datensicherung durch Mobilups.de, hat er dies auf der Serviceanzeige zu vermerken. Auf das Sichern von Daten kann keine Garantie ge-geben werden. Mobilups.de ist nicht verpflichtet, den Kunden über Erfolg bzw. Misserfolg der Datensicherung zu unterrichten.

(4) Hatte oder hat das eingesandte Gerät einen Sim- oder Netlock (Einschränkungen oder Freischaltung des Gerätes für bestimmte Mobilfunkkarten oder Mobilfunk-netze), so ist Mobilups.de bei Einsendung unbedingt darauf hinzuweisen. Fehlt dieser Hinweis, so ist der Kunde verpflichtet, den hierdurch entstehenden Mehr-aufwand zu zahlen und kann keine kostenfreie Nachbesserung aus seinem Ver-säumnis herleiten. Des Weiteren kann das eingesandte Gerät durch die Arbeiten von Mobilups.de in den Erstauslieferungszustand des Herstellers zurückgesetzt werden. Hieraus entstehende Einschränkungen hat der Kunde und nicht Mobi-lups.de zu vertreten.

§ 6 Lieferung

(1) Sofern wir dies in der Produktbeschreibung nicht deutlich anders angegeben ha-ben, sind alle von uns angebotenen Artikel sofort versandfertig. Die Lieferung er-folgt hier spätesten innerhalb von 5 Werktagen. Dabei beginnt die Frist für die Lie-ferung im Falle der Zahlung per Vorkasse am Tag nach Zahlungsauftrag an die mit der Überweisung beauftragte Bank und bei allen anderen Zahlungsarten am Tag nach Vertragsschluss zu laufen. Fällt das Fristende auf einen Samstag, Sonntag oder gesetzlichen Feiertag am Lieferort, so endet die Frist am nächsten Werktag.

(2) Die Lieferung erfolgt an die vom Kunden innerhalb seines Bestellvorganges über die Bestellpattform angegebene Adresse. Der Kunde trägt die Verantwortung für die Richtigkeit der angegebenen Adresse. Kann aufgrund von falschen Angaben des Kunden die richtige Adresse nicht ermittelt werden und scheitert deshalb die Auslieferung, so kann vom Kunden der Betrag in Höhe der gesamten Rechnung verlangt werden.

(3) Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache geht auch beim Versendungskauf erst mit der Übergabe der Sa-che an den Käufer auf diesen über.

§ 7 Preise und Versandkosten

(1) Sämtliche Preisangaben auf unserer Bestellplattform sind Bruttopreise inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer.

(2) Der Versand erfolgt unfrei oder auf Wunsch des Kunden per Vorkasse, in der Re-gel ab Sitz von Mobilups.de. Sendungen sind mit üblicher Verpackung versehen. Die Wahl der Versandart bleibt Mobilups.de nach beliebigem Ermessen überlassen, sofern besondere Vereinbarungen nicht getroffen werden.

§ 8 Pfandrecht, Paketzustellung und unterlassene Abholung

(1) Mobilups.de steht wegen der Auftragsermäßigung erbrachten Leistungen sowie wegen sämtlicher Forderungen aus der Geschäftsbeziehung zwischen Mobilups.de und dem Kunden ein Pfandrecht an Geräten zu, die im Rahmen des Auftrags in den Besitz von Mobilups.de gelangt sind. Nimmt der Kunde das ihm übersandte Gerät nicht ab oder kann dieses ihm nicht zugestellt werden, so wird Mobilups.de den Kunden schriftlich auffordern, das Gerät innerhalb eines Monats abzuholen oder nach Wahl des Kunden nochmals kostenpflichtig an ihn zu übersenden. Holt der Kunde nach dieser Aufforderung das Gerät nicht binnen eines Monats ab oder führt auch der zweite Zustellungsversuch nicht zu einem Erfolg, so wird Mobi-lups.de den Verkauf des Gerätes dem Kunden ankündigen und dabei den Geldbe-trag benennen, zu dem der Verkauf stattfinden soll.

(2) Nach Ablauf eines Monats ab der Ankündigung ist Mobilups.de zu einer Verwer-tung berechtigt. Mobilups.de ist auch berechtigt, das Gerät im Wege des freihändi-gen Verkaufs zu veräußern.

(3) Das Recht zum freihändigen Verkauf besteht auch dann, wenn die gemäß Absatz 1 von Mobilups.de zu machende Mitteilung dem Kunden an die im Auftrag enthal-tene Adresse nicht zugestellt werden kann und der Kunde über eine Veränderung seiner Adresse nicht informiert hat.

(4) Gibt es über die Gründe einer Nicht-Zustellbarkeit Streitigkeiten zwischen dem Zusteller, dem Kunden oder DHL, so hat der Kunde Mobilups.de gegenüber den Nachweis zu erbringen, dass das Paket doch zustellbar war. Der Kunde hat Mobi-lups.de gegenüber das Recht, den Nachweis einer ordnungsgemäßen Versendung bezüglich der Versandanschrift anzufordern.

§ 9 Vertragliches Rücktrittsrecht

(1) Mobilups.de hat in jedem der nachfolgenden Fälle das Recht, vom Vertrag zurück-zutreten:

a) bei Ereignissen höherer Gewalt, Arbeitskämpfen, Naturkatastrophen und vergleichbarem Vorkommnissen, soweit diese es Mobilups.de nicht nur vo-rübergehend wesentlich erschweren oder unmöglich machen, ihre Leistun-gen zu erbringen;

b) bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden und Geschäften des Kunden, die gegen die guten Sitten verstoßen oder unlautere Handlungen darstellen.

§ 10 Haftung

(1) Wir haften Ihnen gegenüber in allen Fällen vertraglicher und außervertraglicher Haf-tung bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit nach Maßgabe der gesetzlichen Bestim-mungen auf Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen.

(2) In sonstigen Fällen haften wir – soweit in § 10 sowie in § 12 Abs. 3 nicht abweichend geregelt – nur bei Verletzung einer Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsge-mäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie als Kunde regelmäßig vertrauen dürfen (so genannte Kardinalpflicht), und zwar beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren und typischen Schadens. In allen übri-gen Fällen ist unsere Haftung vorbehaltlich der Regelung in Abs. 3 ausgeschlossen.

(3) Unsere Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Ge-sundheit und nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt von den vorstehenden Haftungs-beschränkungen und –Ausschlüssen unberührt.

(4) Schadenersatzansprüche des Kunden wegen eines Mangels verjähren nach einem Jahr ab Ablieferung der Leistung bzw. Abnahme des Werkes. Dies gilt nicht, wenn Mobi-lups.de Arglist vorwerfbar ist.

§ 11 Hinweise zur Datenverarbeitung

(1) Wir erheben im Rahmen der Abwicklung von Verträgen Daten des Kunden.

(2) Wir beachten dabei insbesondere die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes und Telemediengesetzes. Ohne Einwilligung des Kunden werden wir Bestands- und Nutzungsdaten des Kunden nur erheben, verarbeiten oder nutzen, soweit dies für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses und für die Inanspruchnahme und Abrechnung von Telemedien erforderlich ist.

(3) Ohne die Einwilligung des Kunden werden wir Daten des Kunden nicht für Zwecke der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung nutzen.

(4) Der Kunde hat jederzeit die Möglichkeit, die Vorlage und Einsicht der von ihm ge-speicherten Daten und deren Löschung zu verlangen, es sei denn, seine Daten werden im Sinne des Abs. 1 S. 2 benötigt. Dies kann er durch eine schriftliche Mitteilung oder per E-Mail an uns tun.

(5) Die Verwendung von Kontaktdaten kann der Kunde auch durch eine schriftliche Mit-teilung widerrufen.

(6) Zur Verbesserung des Serviceangebots verwenden wir „Cookies“.

(7) Cookies sind Textinformationen-/ Dateien, die bei der Nutzung des Onlinedienstes auf dem Rechner des Kunden gespeichert werden. Die Nutzung erfolgt anonym und dient nicht dazu, den Kunden persönlich zu identifizieren. Die Daten ermöglichen uns ledig-lich das eigene Angebot besser an den Kunden anzupassen. Deshalb wird durch die Verwendung von Cookies festgestellt, aus welcher Stadt der Kunde kommt und wel-che Adresse er nutzt, um diese bei weiteren Bestellungen nicht erneut eingeben zu müssen.

(8) Durch eine entsprechende Einstellung des eigenen Internetbrowsers kann der Kunde die Speicherung von Cookies vermeiden oder die bereits gespeicherten Cookies ma-nuell löschen.

(9) Durch die Nutzung der Bestellplattform willigt der Kunde in die Verwendung von Cookies ein.

§ 12 Erfüllungsort

(1) Erfüllungsort für alle Service- und Reparaturleistungen ist der Sitz von Mobilups.de.

(2) Die Versendung durch den Kunden an Mobilups.de und die Versendung von Mobi-lups.de an den Kunden erfolgt auf Gefahr des Kunden, soweit im Einzelfall nichts an-deres vereinbart wurde.

§ 13 Widerrufsrecht des Kunden als Verbraucher

(1) Widerrufsrecht für Verbraucher

Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu, wobei Verbrau-cher jede natürliche Person ist, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können

(2) Widerrufsbelehrung

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Ver-trag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage, ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Mobilups.de
Yevgen Umantsev
Billstedter Stieg 1
21502 Geesthacht
E-Mail: info@mobilups.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax o-der E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Aus-übung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

(3) Widerrufsfolgen

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ende der Widerrufsbelehrung

***************************************************************************

§ 14 Widerrufsformular

Muster-Widerrufsformular
(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und sen-den Sie es zurück.)

An :
Mobilups.de
Yevgen Umantsev
Billstedter Stieg 1
21502 Geesthacht
E-Mail info@mobilups.de

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

_____________________________________________________
Bestellt am (*)/erhalten am (*)

________________________________
Name des/der Verbraucher(s)

_____________________________________________________
Anschrift des/der Verbraucher(s)

_____________________________________________________
Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

__________________
Datum

__________________
(*) Unzutreffendes streichen.



***************************************************************************

§ 15 Gewährleistung

(1) Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsregelungen.

§ 16 Vertragssprache

(2) Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.

§ 17 Kundendienst

(1) Unser Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen steht Ihnen werktags von 10:00 bis 18:00 Uhr und Sa. von 10:00 - 16:00 Uhr unter

Telefon: 01778844371
E-Mail: info@mobilups.de
zur Verfügung.

§ 18 Salvatorische Klausel

(1) Sollten einzelne Klauseln der AGB unwirksam sein, bleiben die Übrigen Regelungen im Übrigen wirksam. Die unwirksame Regelung ist durch eine wirksame zu ersetzen, die dem rechtlichen und wirtschaftlichen Willen der Vertragsparteien am nächsten kommt.

Stand der AGB Juni 2016